how to build a site

Lebenslauf der Dampflok "GREIF"

Die 1939 von "Henschel & Sohn" in Kassel gebaute Feldbahndampflok ist seit 1968 im Karlsruher Schlosspark unterwegs.
Seit 2016 im Eigentum der "Müller & Waidelich GbR"

Dampflok Greif

Trümmerbahn in Heilbronn ab 1945
(Foto: Archiv Neutz / Jung. Heilbronn)

Dampflok Greif

Schrottplatz Firma "Vatter" ca. 1967
(Foto: Archiv Waidelich)

Dampflok Greif

Umbau zur "GREIF" 1968 (Foto: Walter Vögele)

Dampflok Greif

Erste Fahrten im Schlossgarten ab 1968 noch ohne Tender (Foto: Vögele, koloriert Eric Boeuf)

Dampflok Greif

Mitte der 1970er Jahre im alten Depot
(Foto: Werner Brutzer)

Dampflok Greif

Anfang der 1990er Jahre (Foto: Werner Brutzer)

Dampflok Greif

Ende der 1990er Jahre (Foto: Uwe Moser)

Dampflok Greif

"GREIF" 2018 nach der Hauptuntersuchung (Foto: Thomas Waidelich)

Hauptuntersuchung Winter 16/17 und 17/18

Umfangreiche technische und optische Aufarbeitung an Kessel, Führerstand und Fahrwerk der Lokomotive.

Dampflok Greif

Alle Ventile im Führerstand wurden überarbeitet und ein zusätzliches Ventil für die Luftpumpe angefertigt.

Dampflok Greif

Der fertig aufgearbeitete Führerstand. 

Dampflok Greif

Die Kesselisolation wurde erneuert, während die Verkleidungsbleche lackiert wurden.

Dampflok Greif

Der Umlauf, die Zylinder und die Front wurden lackiert.

Dampflok Greif

Die Radprofile wurden in Görlitz überdreht.

Dampflok Greif

Der Dreck von Jahrzehnten musste entfernt werden, um den Rahmen lackieren zu können. 

Dampflok Greif

Grundierung des Rahmens.

Dampflok Greif

Einbau der neu lackierten Radsätze.

Nach der Hauptuntersuchung 2018

Dampflok Greif

Technische Daten der Dampflok "GREIF"

Kategorie Daten
Baujahr  1939 bei "Henschel und Sohn" in Kassel Typ "Riesa" Nr. 24506
Leistung70 PS
Gewicht Lokca. 12 t
Gewicht Tenderca. 4 t
Gesamtgewichtca. 16 t
Wasservorrat1000l Tendertank, 800l Rahmentank
Holzvorrat3 Ster (Raummeter)
Dampfzylinder2
BremseMechanisch Lok & Luft Knorr Bremse
Kesselinahlt1650l Niedrigster Wasserstand
KesselNeubaukessel in Meiningen 1992
Dauerzugkraft399 t in der Ebene 

© Copyright 2019 Müller & Waidelich GbR